IS in Syrien: Fahnenflucht und Rekrutierung von Kindersoldaten

Quelle: RT
Quelle: RT
Russische Kampfjets haben in den vergangenen 24 Stunden 51 Stellungen von Extremisten zerstört, darunter Bunker- und Kommandostellungen des IS. Das russische Verteidigungsministerium verweist zudem auf Informationen, die darauf hindeuten, dass zahlreiche Dschihadisten in den vergangenen Tagen fahnenflüchtig wurden. Aufgrund des Verlustes an Kämpfern, soll der IS alle in seinem Einflussgebiet verfügbaren "Männer" ab 14 Jahren zwangsmobilisieren. Gleichzeitig befindet sich die syrische Armee auf dem Vormarsch im Westen des Landes. RT-Reporterin Lizzie Phelan berichtet aus Damaskus über die Alltagsprobleme der Menschen.

comments powered by HyperComments