DER FEHLENDE PART: Der MH17-Bericht: Was nicht passt, wird passend gemacht [S2 – E21]

Video: DER FEHLENDE PART: Konkurrenz unter Flüchtlingen [S2 – E12]
Video: DER FEHLENDE PART: Konkurrenz unter Flüchtlingen [S2 – E12]
Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Heute in der Sendung:

Im Interview mit Jasmin Kosubek erklärt der holländische Journalist und Autor des Buches "MH17: The Cover-Up Deal", Joost Niemöller, warum er die Objektivität der offiziellen MH17-Untersuchung anzweifelt und warum er glaubt, dass eine wichtige Chance zur Wahrheitsfindung verpasst wurde.

Per Skype interviewt RT Deutsch-Reporterin Maria Janssen den ukrainischen Journalisten Anatoly Sharij. Dieser belegt mit einem Video, dass kurz vor dem Absturztag an der Absturzstelle der MH17 ein ukrainisches BUK-System stationiert war.

Zu Gast im Studio: Billy Six. Der Journalist war nach dem Absturz an der Unfallstelle der MH17, sprach dort mit Augenzeugen und wurde von der niederländischen Untersuchungskommission als Zeuge befragt.

Kees Van Der Pijl, Experte für internationale Beziehungen an der University of Sussex, war kürzlich bei der Präsentation des Abschlussberichtes der niederländischen MH17-Untersuchungskommission anwesend. Nun arbeitet er den Bericht detailliert auf und ist bereits auf einige Unstimmigkeiten gestoßen.