"Islamischer Staat" fährt Toyota - FSA als Hehler zwischen USA und "Islamischen Staat"?

Quelle: RT
Quelle: RT
RT wirft unter dem Eindruck des jüngsten Waffenabwurfs der USA am Montag für syrische Rebellen in Nordsyrien einen Blick auf die Ausrüstung des IS und anderer dschihadistischer Milizen. Dabei fällt auf, dass US-Kriegsgerät, offiziell vorgesehen "für moderaten Rebellen" immer wieder in die Hände von Ultra-Dschihadisten gelangen. Ein besonders augenfälliges Beispiel sind die omnipräsenten Toyota-Pick-Ups des "Islamischen Staates". Ein eigenartiger Zufall will, dass die USA zeitgleich Dutzende von diesen Jeeps nach Syrien lieferten, offizieller Empfänger war die FSA.