China unterstützt offiziell russische Militäroperation in Syrien

Quelle: Steve Webel/CC BY-NC-ND 2.0
Quelle: Steve Webel/CC BY-NC-ND 2.0
Gemeinsam gegen den Terror, aber keinen neuen Stellvertreterkrieg wie zu Zeiten des Kalten Krieges. Das ist die Position Chinas im syrischen Bürgerkrieg, welches eine direkte Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland vermeiden möchte. Peking unterstützt die russischen Luftschläge gegen den „Islamischen Staat“, die es als notwendige „Anti-Terrormaßnahme“ wertet, um die „staatliche Integrität“ Syriens zu wahren.

Einer kürzlich gemachten Erklärung des chinesischen Außenministers, Wang Yi, zufolge unterstütze China Russlands militärische Involvierung im syrischen Bürgerkrieg zu Gunsten des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Peking betrachte das Handeln Moskaus als notwendige Anti-Terrormaßnahme, was im Einklang mit der Politik der Wahrung der „territorialen Integrität“ und „Souveränität“ Syriens steht.

Bildquelle: Verteidigungsministerium China

Einem Bericht der russischen Zeitung Prawda von Ende September zufolge sollen die Chinesen Russland ihre Unterstützung im Kampf gegen verschiedene Rebellenformationen in Syrien zugesichert haben.

China habe ein Kriegsschiff in das Mittelmeer entsandt und sei bereit, der syrischen Regierung mit Soldaten auszuhelfen, erklärte Igor Morosow vom Auswärtigen Ausschuss in Moskau. Demnach sind die chinesischen Absichten ernst gemeint, Russland im Grundsatz im Nahen Osten gegen US-amerikanische Interessen beizustehen.

Die regierende Kommunistische Partei warnte am Dienstag jedoch vor einer Entwicklung, die den syrischen Bürgerkrieg zu einem ausgewachsenen Bürgerkrieg zwischen den USA und Russland ausarten ließe.

In einem Leitartikel in der staatlichen Tageszeitung „People’s Daily“ wiederholte die Partei ihre Sicht, wonach allein eine politische Einigung auf dem Verhandlungstisch eine Lösung des Konflikts mit sich bringen könne.

Quelle: Voice of America

„Syrien hat zu viele unschuldige Opfer erlebt. Die Angelegenheit über die Politik zu lösen, ist die einzige Option, die den Interessen des syrischen Volkes am meisten dient“, wird im Artikel betont.

China stellte sich aber auch von Beginn des Konflikts an bei den Vereinten Nationen gegen eine ausländische Intervention in Syrien. Gemeinsam mit Russland blockierte es US-Forderungen im UN-Sicherheitsrat nach einer Genehmigung, militärisch eingreifen zu dürfen.

Russland begann seine Luftkampagne in Syrien am 30. September. Moskau unterstützt Assad-treue Regierungstruppen im Kampf gegen Rebellen, um verlorenes Territorium entlang der Linie Latakia-Idlib und in der Provinz Hama zurückzuerobern.

 

comments powered by HyperComments