Live: Russischer Buk-Hersteller präsentiert Abschlussbericht zum Absturz von MH-17

Live: Russischer Buk-Hersteller präsentiert Abschlussbericht zum Absturz von MH-17
Quelle: Ruptly
Der russische Buk-Hersteller Almas-Antej wird heute seinen Untersuchungsbericht zum Absturz von MH-17 präsentieren und will beweisen, dass eine russische Buk nicht in den Absturz von MH17 involviert gewesen sein kann. Dafür hat Almas-Antej in einem Experiment die Katastrophe nachgestellt und eine alte Boeing abgeschossen. Auch der niederländische Sicherheitsrat wird heute seinen Abschlussbericht über das Schicksal des Passagierflugzeuges veröffentlichen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen