Nach Rückzug der ukrainischen Armee wird viertes Massengrab in Ostukraine gefunden

Kriegsverbrechen Ukraine
Kriegsverbrechen Ukraine
Pentagon will acht US-Experten für Aufstandsbekämpfung am Donnerstag nach Kiew senden. Währenddessen wird nach Abzug der ukrainischen Truppen viertes Massengrab entdeckt.

Die Sprecherin des US-Verteidigungsministerium, Elaine Lainez, sagte in einem Interview mit der Washington Post, die amerikanischen Experten sollen vor Ort die ukrainischen Kollegen, Taktiken und Techniken der Planung, sowie Strategien zur Bekämpfung innerer Unruhen näher bringen.

„Geprüft werden auch Möglichkeiten für eine Erweiterung des Zusammenwirkens mit Kiew im Interesse einer Vergrößerung der militärischen Möglichkeiten der Ukraine“, erklärte Lainez weiter. So soll die erste Gruppe der Militärexperten zu Beginn klären, inwiefern Kiews Bedarf gedeckt ist, und ob eventuell noch weitere Lieferungen militärischer Ausrüstungen aus den USA benötigt werden.

Die Aufgabe der zweiten Gruppe ist die Einschätzung des medizinischen Bedarfs der Ukraine. Es soll geklärt werden, wie die USA innerhalb kürzester Zeit die Ukraine bei ihrer medizinischen Behandlung von Sicherheitskräften helfen können.

Und während die US-Regierung sich wiedereinmal darum bemüht, das ukrainische Militär aufzupäppeln und von einem Zusammenwirken mit Kiew spricht, wird im Osten des Landes das vierte Massengrab ausgehoben.

So wurde am Wochenende in der Nähe des Ortes Nyzhnia Krynka eine weiterer grausiger Fund gemacht. Bereits zuvor bestätigte der OSZE die Existenz von drei Massengräbern in der Region, in der die ukrainische Armee noch vor kurzem stationiert war, und mit der Erweiterung der Pufferzone abgezogen wurde.

Aufgrund eines starken Verwesungsgeruchs wanden sich Anwohner der Region nach Abzug der ukrainischen Truppen, an die Kämpfer der selbsternannten Volksrepublik Donetsk. Diese fanden drei Massengräber auf dem zuvor von der ukrainischen Armee besetztem Stützpunkt.

Der Fund der Leichen macht deutlich, dass neben der kriegerischen Auseinandersetzung der jeweiligen politischen Gegner, auch die zivile Bevölkerung nicht verschont wurde.

Die Überreste der Getöteten, belegen Spuren von Folter und Misshandlung. Die Körper waren teilweise geöffnet und Organe entfernt wurden.  Bei den Leichen handelte es sich um Frauen und Männer unterschiedlichen Alters.

Momentan ist noch unklar, wie viele Leichen das vierte Grab birgt. Dass es sich hier aber um Kriegsverbrechen gegen die zivile Bevölkerung handelt, belegt die Art der Tötung. Die Männer und Frauen wurden aus nächster Nähe durch einen Kopfschuss umgebracht.

Die ukrainische Regierung distanziert sich von den Vorwürfen und schließt nicht aus, dass ukrainische Kämpfer anderer politischer Ausrichtung dafür verantwortlich sein. Anwohner der Region betonen jedoch, das sie nur das ukrainische Militär vor der Tür hatten.

Und während Kiew Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen werden, baut das Pentagon das ukrainische Militär auf.

comments powered by HyperComments