icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

DER FEHLENDE PART: "Verschwörungstheoretiker" - Wer zu viele Fragen stellt, ist raus [S2 - E06]

DER FEHLENDE PART: "Verschwörungstheoretiker" - Wer zu viele Fragen stellt, ist raus [S2 - E06]
Montag, Mittwoch und Freitag, 19.30 Uhr

Heute in der Sendung:

Wer zu politischen Zusammenhängen zu viele Fragen stellt, bekommt schnell das Etikett "Verschwörungstheoretiker" angehaftet: RT Deutsch spricht mit Mathias Bröckers, freier Journalist und Gründungs-Mitglied der TAZ, und fragt wie der Begriff als Waffe im politischen Diskurs eingesetzt wird. Zu Wort kommen außerdem der Schweizer Historiker Daniele Ganser, der Autor und ehemalige SPD-Politiker Andreas von Bülow sowie Tommy Hansen, freier Journalist und Herausgeber des unabhängigen Polit-Magazins Free21.

Der 11. September ist auch ein historisches Datum für Chile. 1973 ereignete sich in dem südamerikanischen Land an diesem Tag ein von der CIA unterstützter Militärputsch gegen den sozialistischen Präsidenten Salavdor Allende. Im RT Deutsch-Studio blickt der Chefredakteur des Infoportals zu Lateinamerika amerika21, Harald Neuber, mit uns in die Geschichte. Herrschte schon damals ein Meinungskrieg in den Medien?

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen