Live: Flüchtlinge im ungarischen Rözske

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Das Wetter wird zunehmend herbstlicher und die Flüchtlingslage damit dramatischer. In durchnässter Kleidung und sinkenden Temperaturen ausgesetzt, harren hunderte durchnässte Flüchtlinge im Freien aus und warten auf eine Möglichkeit weiterzukommen. Seit dem 4. September hat Ungarn die Grenze zu Serbien geschlossen. Seitdem gilt es als Straftat, die Grenze zu überqueren. Tut man dies sogar ohne Dokumente kann man mit bis zu drei Jahren Gefängnis rechnen.Wir übertragen live aus Röszke.