Budgetanalyse: 664 Millionen Euro für EU-Eigenwerbung und Indoktrination

Budgetanalyse: 664 Millionen Euro für EU-Eigenwerbung und Indoktrination
Die EU-Kommission in Brüssel hat alleine im Haushaltsjahr 2014 über 600 Millionen Euro für Eigenwerbung in Form von Videos, PC-Spielen, Mal- und Schulbüchern ausgegeben, in denen in verkürzter und stark einseitiger Darstellung die Vorteile und Erfolge der EU ausgeführt werden. Besonders im eurokritischen Großbritannien sorgte die Höhe der Summe und Art der Publikationen für Unmut. Kritiker sprechen von EU-Propaganda und Indoktrination, bezahlt mit dem Geld der europäischen Steuerzahler.

comments powered by HyperComments