Israel: Netanjahus Zickzack-Kurs zwischen rechten Siedlern und der internationalen Gemeinschaft

Quelle: RT
Quelle: RT
Nachdem der israelische Premierminister zunächst bei den jüngsten Wahlen im rechten Rand Stimmen fischte, lässt er nun auf Druck der internationalen Gemeinschaft eben jene Siedlungen seiner Wählerschaft abreißen. Doch es ist ein Zickzack-Kurs, den Netanjahu führt. Denn in dem Versuch seine rechten Wähler wieder zu beschwichtigen, hat der Premier innerhalb von Stunden nach der befohlenen Zerstörung in Bet El den unverzüglichen Bau von 300 neuen Wohnungen in der Siedlung selbst und 500 weiteren im arabischen Ost-Jerusalem angeordnet. RT-Reporterin Paula Slier berichtet aus den jüdischen Siedlungsgebieten im Westjordanland.