WikiLeaks: Drei von vier Vorwürfen gegen Assange kurz vor Verjährung

Quelle: RT
Quelle: RT
Drei von vier Vorwürfen gegen den WikiLeaks-Gründer Julian Assange laufen heute und am kommenden Dienstag aufgrund der Verjährungsfrist aus. Doch die Anschuldigung wegen angeblicher Vergewaltigung wird fünf weitere Jahre aufrechterhalten. Assange wurde niemals offiziell angeklagt und die schwedischen Strafverfolgungsbehörden verschleppen die Aufklärung des Falles bis heute. Da Assange befürchtet an die USA ausgeliefert zu werden, sobald er die schützende ecuadorianische Botschaft in London verlässt, harrt der Australier weiter in dem Gebäude aus. Derweil hat WikiLeaks hohe Premien ausgesetzt für potentielle Whistleblower, die die streng geheimen Dokumente der TPP- und TTIP-Abkommen der Öffentlichkeit zugänglich machen.