icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Animas River in den USA: Jetzt doch Notstand erklärt – Trinkwasser bereits kontaminiert

Animas River in den USA: Jetzt doch Notstand erklärt – Trinkwasser bereits kontaminiert
Quelle: RT
Hingegen ersteren Aussagen der US-Umweltschutzbehörde, dass nach der „versehentlichen“ Verschmutzung des Animas Rivers durch die Behörde selbst keine akute Gefahr für Anwohner besteht, ist nun klar, dass doch Gefahr für die öffentliche Gesundheit, Landwirtschaft und Tierwelt besteht. Auch das Trinkwasser ist bereits kontaminiert. Die zuerst angegebene Menge von 3,8 Millionen Liter der verseuchten Brühe, die in den Fluss geleitet wurde, ist nicht korrekt. Es sind tatsächlich über 11 Millionen Liter hinein geflossen. In dem nun gelb-orange verfärbten Fluss schwimmt eine Brühe aus hochgiftigen Chemikalien wie Arsen, Cadmium und Blei. Der Notstand wurde nun doch durch die Behörden ausgerufen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen