Anti-Migrations-Demo: „Jeder Moslem, der den Koran als heiliges Wort Allahs akzeptiert, ist ein potenzieller Terrorist“

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Rund 450 Anti-Migrations-"Aktivisten" und rechtsradikale Nationalisten sind gestern durch Meißen marschiert, um gegen die Einwanderungspolitik der Bundesregierung und gegen Flüchtlinge zu protestieren. Der Sprecher stellte die Behauptung auf, dass „jeder Moslem, der den Koran als heiliges Wort Allahs akzeptiert, ein potenzieller Terrorist sei“.