Sanktionshungern - Hartz IV-Kritiker Ralph Boes im Interview mit RT Deutsch: "Bin bereit mich zu Tode zu hungern."

RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke im Gespräch mit Ralph Boes
RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke im Gespräch mit Ralph Boes
Seit 33 Tagen befindet sich der Aktivist für ein Bedingungsloses Grundeinkommen und Hartz IV - Kritiker Ralph Boes im Sanktionshungern. RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke besuchte Boes während seines Protestes vor dem Hotel Adlon am Pariser Platz in Berlin. Boes ist aufgrund der aus seiner Sicht menschenrechtswidrigen Bedingungen der deutschen Sozialgesetzgebung bereit sich zu Tode zu hungern.

"Sanktionen sind die neue Form der Kriegsführung", so der Kritiker des Hartz IV-Systems Ralph Boes. Dies gelte in den internationalen Beziehungen genauso wie beim Kampf des Kapitals gegen die Bevölkerung. Boes ist selbst von den Sanktionen des Hartz IV-Systems betroffen, bekommt weder Geld für Miete noch für Lebensmittel und verspeist nun im Rahmen seiner Protestaktion Essensgutscheine, die ihm das Jobcenter Berlin zur Verfügung stellte. Gegenüber RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke berichtet Boes von seinem jahrelangen Kampf gegen die Mühlen der Bürokratie, von den Beweggründen für seine Protestaktion und erkläutert wie Medien auf seinen öffentlichen Widerstand reagieren.