icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Jüdische Extremisten verbrennen 18-Monate altes palästinensisches Baby in der Westbank

Jüdische Extremisten verbrennen 18-Monate altes palästinensisches Baby in der Westbank
Quelle: Ruptly
In einem Dorf in der Nähe der palästinensischen Stadt Nablus haben jüdische Extremisten nach bisherigen Ermittlungen drei Häuser mit Molotowcocktails angegriffen. Dabei wurden zahlreiche Menschen verletzt und ein Kleinkind getötet. An den Wänden hinterließen sie Graffitis in hebräischer Sprache mit Sprüchen wie „Der Messias lebt“ sowie „Rache“. Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu verurteilte die Tat als „barbarischen Akt des Terrors“. Mahmoud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, warf der israelischen Regierung vor, mit ihren Siedlungsprojekten die radikalen Kräfte zu unterstützen. Zudem kritisierte er das erneute Schweigen des Westens.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen