Russischer Milliardär investiert 100 Mio. US-Dollar in Suche nach außerirdischem Leben

Die die der Erde nächstgelegene Andromeda-Galaxie -Quelle: Boris Štromar
Die die der Erde nächstgelegene Andromeda-Galaxie -Quelle: Boris Štromar
Das bisher größte Projekt zur Suche nach Signalen von außerirdischem Leben ist von einem russischen Milliardär ins Leben gerufen worden. Juri Milner ist Physiker und Internetinvestor, sein Projekt wird von Astrophysiker Stephen Hawkings unterstützt.

Ziel seiner "Breakthrough Listen"- Initiative ist es, mit zwei neuartigen Radioteleskopen, welche zusammen 50-mal hellhöriger sein soll als alle bisher bekannten, in den 100 Milliarden erdnächsten Sternen nach Signalen „zu lauschen“. Der bekannte Astrophysiker Stephen Hawkings hat der Initiative seine Unterstützung zugesagt. RT sprach mit Milner über die Hintergründe des Projektes.