Ritt der Freundschaft - Nach 2.500 km erreichen russische Kosaken Berlin - Pferde durften polnische Grenze nicht passieren

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Im Mai hat eine Gruppe Kosaken in Moskau einen Ritt der Freundschaft nach Berlin gestartet, um auf dem Weg der Opfer des Zweiten Weltkrieges zu gedenken. An der polnischen Grenze erlaubte man Berichten zufolge ihnen allerdings nicht, die Pferde mitzunehmen,angeblich aus sanitären Gründen, sodass ein Teil der Gruppe in Autos weiterfuhr und die Pferde per Zug nach Moskau zurück gefahren wurden. Heute haben sie ihr Ziel erreicht und gedachten im Treptower Park der gefallenen sowjetischen Soldaten. Auf ihrer Reise sammelten sie außerdem Erde von Orten an denen wichtige Schlachten des Zweiten Weltkrieges geführt wurden und verteilten diese am Ehrenmal in Berlin.

 

 

 

comments powered by HyperComments