Trägerrakete auf dem Weg zur ISS explodiert

Quelle: NASA
Quelle: NASA
Bereits zum dritten Mal in nicht mal einem Jahr, kam es gestern zur Raketen-Panne beim Start eines Versorgungsfluges zur Raumstation ISS. Nur wenige Minuten nach dem Start von Cape Canaveral in Florida ist eine Trägerrakete des Typs „Falcon 9" des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX explodiert, noch bevor sich die Raumkapsel mit 1,8 Tonnen Fracht für die ISS von der Rakete lösen konnte. Zuvor war im April ein russischer Raumfrachter „Progress M-27M“ abgestürzt und verglüht und im Oktober 2014 explodierte eine Rakete der privaten Raumfahrtfirma „Orbital Sciences“ nach dem Start.