Für Kiew sterben? Über 10.000 Fahnenflüchtige seit Beginn der ukrainischen Militäroffensive

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Laut Angaben des militärischen Ordnungsdienstes der ukrainischen Streitkräfte sind seit Beginn der sogenannten Anti-Terror Operation im Osten des Landes über 10.000 Fälle von Fahnenflucht registriert worden.

Laut Angaben der ukrainischen Nachrichtenagentur Vesti.UA fiel ein Großteil der Desertationen auf das Jahr 2014. Für das bisherige Jahr 2015 verzeichnete der ukrainische Generalstab 100 Fahnenflüchtige.

 Auch lesen: Militäroffensive statt Bildung – Ukraine zieht massiv Lehrer zum Wehrdienst ein
Auch lesen: Militäroffensive statt Bildung – Ukraine zieht massiv Lehrer zum Wehrdienst ein

Wie der ukrainische Präsident Petro Poroschenko in diesem Zusammenhang bekannt gab, hat sich ein Drittel aller Fälle von Fahnenflucht bereits während der ersten Mobilmachungswelle ereignet.  Die Ukraine hatte im Jahr 2014 insgesamt drei Mobilisierungen ausgerufen und in Folge die Truppenstärke von  130.000 auf 232.000 Soldaten erhöht.

Die Teilmobilmachung im Jahr 2015 führte in größerem Umfang zu Unmut in der Bevölkerung in Form von Demonstrationen in verschiedenen Regionen des Landes.