Massives Krabbensterben färbt Kaliforniens Küsten rot

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Zehntausende von roten pelagischen Krabben wurden am Dienstag in Kalifornien an Land gespült. Die Küstenlinie vom „China Cove Beach“ färbte sich durch die Massen an angespülten Krabben rot. Lokale Medien berichtet davon, dass die Bedingungen vom Wetterphänomen El Nino, dem Auftreten ungewöhnlicher, veränderter Strömungen im äquatorialen Pazifik, die Krabben von ihrem gewohnten Lebensraum verdrängt haben könnten. Die Art lebt eigentlich in wärmeren Klimazonen, unter anderem in mexikanischen Gewässern und wurde schon vor ein paar Wochen am Strand in San Diego angespült.

comments powered by HyperComments