Russische Ermittlungsbehörde enthüllt Namen ihres Schlüsselzeugens zu MH17

Russische Ermittlungsbehörde enthüllt Namen ihres Schlüsselzeugens zu MH17
Russische Ermittlungsbehörde enthüllt Namen ihres Schlüsselzeugens zu MH17
Das russische Ermittlungskomitee hat heute, knapp elf Monate nach dem vermutlichen Abschuss von MH17, den Namen des Hauptzeugens bekannt gegeben. Es handelt sich um den ehemaligen Techniker der ukrainischen Fliegerstreitkräfte Jewgeni Agapow.

"Der Zeuge heißt Jewgeni Wladimirowitsch Agapow, Staatsbürger der Ukraine. Er hatte bei der ersten Staffel der taktischen Fliegerkräfte der ukrainischen Luftwaffe, Truppenteil Nummer А4465, als Mechaniker gedient."

Zeuge bestätigt angeblich Abschuss von MH17 durch ukrainischen Kampfjet
Mit diesen Worten richtete sich der Sprecher des Ermittlungskomitees Wladimir Markin an die Presse und erläuterte darüber hinaus:
"Da wir neue Beweise haben, die die Glaubwürdigkeit des Zeugen belegen und zudem zahlreiche Medien Zweifel an der ‚Echtheit‘ des Zeugen gesät hatten, haben wir uns entschlossen seine Identität offenzulegen, um alle Zweifel an der Existenz des Zeugen auszuräumen."
Im Dezember 2014 hatten russische Medien in Wort und Bild ein Interview mit einem ehemaligen Angehörigen der ukrainischen Luftstreitkräfte, der über eine mögliche Verwicklung eines ukrainischen Kampfjets in die Katastrophe berichtete. In Folge stellte Russland die Person unter ein Zeugenschutzprogramm.