Deutschland: Hitlers verschollene „Schreitende Pferde“ in Lagerhalle gefunden

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Bei einer Razzia in einer Lagerhalle in Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz sind jahrelang verschollene Nazi-Kunstwerke entdeckt worden. Neben Hitlers bronzenen „Schreitenden Pferden" von Josef Thorak (1889-1952), die für Adolf Hitlers Neue Reichskanzlei in Berlin geschaffen worden, sollen auch die Skulpturen „Galathea" und „Olympia" des NS-Bildhauers Fritz Klimsch (1870-1960) entdeckt wurden sein. Laut Polizei wird nun gegen zwei Männer aus Bad Dürkheim wegen Hehlerei ermittelt. Die zwei tonnenschweren „Schreitenden Pferde" wurden Donnerstagabend auf einem Tieflader zu einem Polizeigelände abtransportiert.

comments powered by HyperComments