Berlin: Tribut für die gefallenen Soldaten der Roten Armee im Treptower Park

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Kleine Schilder mit den Namen der sowjetischen Soldaten der Roten Armee, die im Berliner Treptower Park begraben liegen, zieren auch noch am Montag den Zaun um das Gelände. Über 7.000 sowjetische Soldaten liegen bei dem Denkmal beerdigt, allerdings sind nur 2.770 Namen bekannt. Die Aktion gilt dem Sieg über Nazi-Deutschland. Unterstützt wurde die Idee von der russischen Botschaft in Deutschland, dem Berliner Senat und von der „Obelisk Gruppe“ durchgeführt.

comments powered by HyperComments