Das müssen Game- und Filmfans gesehen haben - 3D-Drucker lässt Fantasien wahr werden

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Meine Mini Fabrik (My Mini Factory), die weltweit größte Plattform für freie 3D-Druckobjekte, präsentierte eine Vielzahl von Waffen, die mit dem Computer ausgedruckt wurden, auf der New Yorker 3D-Design-Druck-Schau am Donnerstag. Alle Produkte des Unternehmens werden von den Fans vorgeschlagen, entwickelt oder angepasst, so dass Gamer und Film-Enthusiasten ihre Entwürfe leben lassen und ihre Träume verwirklichen können. Produziert wurden zum Beispiel Gegenstände, wie Batman Masken und Lichtschwerter von Luke Skywalker, aber auch Dinge wie Vasen und Stifthalter. Fans von „Meine Mini-Fabrik“ können freie Designs herunterladen und die Modelle den eigenen Vorstellungen anpassen. Laut Gründer Sylvain Preumont, der das Unternehmen im Jahr 2013 eröffnete, ist das Verfahren gut für die Bildung, und kann Menschen mit Tausenden dieser Kunstwerke in ihrem eigenen Zuhause versorgen. Die 3D-Druck-Entwurfs-Show, im New Yorker Javits Center findet vom 16 bis 17 April statt.

 

Gründer Sylvain Preumont:

"Wir haben eine Reihe von Kategorien. Eine der erfolgreichsten sind die Requisiten; Requisiten aus Spielen, Filmen, Waffen, ausgefallene Sachen. Wir haben auch eine Kategorie für Airsoftwaffen, in der wir brauchbare Waffen, die mit Luftgewehrkugeln funktionieren, produzieren. Die Leute können das ändern, sie können von uns freie Entwürfe kostenlos downloaden und ihre Waffen ihren Vorstellungen anpassen. Sie funktionieren trotzdem noch. Also das macht Spaß."

 

„Es ist ein Programm, in dem wir Menschen ermutigen, in Museen zu gehen und Fotos von ihren bevorzugten Entdeckungen zu machen. Sie senden uns diese Bilder und wir verwandeln sie in 3D-Dateien, die wir der ganzen Welt zur Verfügung stellen. Es ist gut für die Bildung, es ist gut für sie selbst, wenn sie etwas downloaden und eine schöne Kopie für ihr zu Hause machen oder was auch immer. Das ist also das Programm und es ist ziemlich erfolgreich.Die Menschen haben buchstäblich Tausende von diesen Kunstwerken. "