Ukraine: 70 Hunde bei lebendigem Leibe verbrannt

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Nicht nur die Menschen leiden unter dem Krieg in der Ostukraine, auch etliche Hunde streunen herrenlos, zum Teil verletzt und ausgehungert durchs Kriegsgebiet. Die italienische Betreiberin einer Unterkunft für Hunde in dem ukrainischen Dorf Lesovici stand am Dienstag, nach einem vermuteten Brandanschlag am Sonntag in ihrer Hundeunterkunft, noch immer unter Schock. Sie gibt an, dass 70 Hunde bei lebendigem Leibe verbrannt sind und lediglich zwischen 20 und 25 Hunde den Flammen entkommen konnten. Dennoch würde diese Tragödie sie nicht brechen und sie arbeite bereits an einem internationalem Projekt, das Tierzentren in der Gegend verwirklichen soll.

comments powered by HyperComments