Europäischer Gerichtshof kritisiert Kiewer Untersuchungen zu Maidan-Toten als zu einseitig

Quelle: RT
Quelle: RT
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EuGH) hat die Untersuchungen der ukrainischen Regierung zu den Maidan-Unruhen kritisiert. Hauptkritikpunkt ist die fehlende Unabhängigkeit, da das Kiewer-Innenministerium Vorfälle untersuchen sollte, in die vor allem Vertreter des eigenen Ministeriums involviert waren. Kiew zeigte sich über das Urteil des EuGH überrascht. Im Verlauf der Maidan-Unruhen und dem darauf folgenden institutionellen Putsch waren mehr als 100 Personen getötet und über 1.000 verletzt worden.