Anschlag? Kunstprojekt für Flüchtlinge in Berlin niedergebrannt

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Ein 50 Quadratmeter großer Pavillon in Berlin-Kreuzberg, der im Sinne eines Kunstprojekts unter dem Namen „Das Haus der 28 Türen“ Flüchtlingen gewidmet wurde, ist heute in den frühen Morgenstunden niedergebrannt. Den Vernehmungen zufolge wird von einem Brandanschlag ausgegangen.