Irak: Bombenregen der US-Koalition gegen den IS

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Die US geführten Koalitionstruppen sind gegen zahlreiche Kampfpositionen des IS mit Luftschlägen südlich von Mosul am 15.02. vorgegangen.

Die Angriffsaktion war Teil der Operation „Inherent Resolve“, die sich zum Ziel erklärt hat, die IS-Militäroperationen zu begrenzen, indem die Positionen des IS mit gezielten Bombardements aus der Luft zerschlagen werden. Die koalierenden Staaten gegen den IS, die im Irak operieren, setzen sich aus Australien, Belgien, Kanada, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien zusammen.