Der Kessel von Debalzewo – Zerbricht an ihm der Waffenstillstand?

Quelle: RT
Quelle: RT
Der Waffenstillstand hält trotz aller Fragilität, auch die OSZE gibt sich vorsichtig optimistisch. Nur um den Kessel von Debalzewo gehen die Kämpfe weiter. Ein RT vorliegendes Video zeigt wie Anti-Regierungskräfte umzingelte ukrainische Soldaten befragen. Nach Aussagen des ukrainischen Leutnants wurden er und seine Männer ohne Waffen und Nahrung von ihren Kommandeuren zurückgelassen. Auch waren sie nach eigenen Angaben von ihren Vorgesetzten nicht über den vereinbarten Waffenstillstand informiert wurden. Die ukrainische Regierung leugnet bis heute die Existenz des Kessels, indem sich bis zu 6.000 ukrainische Soldaten befinden sollen.

RT-Reporter Murad Gazdiev berichtet zudem aus Donezk, wo sich die Waffenruhe am stärksten bemerkbar macht. Laut Gazdiev ist die größte Herausforderung das fehlende Vertrauen zwischen den Konfliktparteien, die auch dafür verantwortlich ist, das beide Seiten nicht ihre schwere Artillerie aus der in Minsk vereinbarten Zone zurückziehen.

comments powered by HyperComments