Wohnhäuser in Donezk mit Granaten aus deutscher Produktion beschossen

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Auch am heutigen Dienstag sind wieder Wohnviertel in der ostukrainischen Stadt Donezk mit Granaten beschossen worden. Die Anwohner berichten, dass sie bei den Aufräumarbeiten und Bergung der Toten auf Granat-Schrapnelle gestoßen sind, die Produktionsstempel aus Deutschland (BRD) von 1987 trugen.

Bereits einen Tag zuvor, hatten die Selbstverteidigungskräfte von Donezk Beweise für den Einsatz von NATO-Geschossen durch die ukrainische Armee vor Pressevertretern präsentiert.