Tödlicher Beschuss eines humanitären Zentrums in Donezk - RT-Bericht

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Fünf Zivilisten sind bei dem Beschuss eines humanitären Hilfszentrums getötet worden, als sie Schlange standen für Nahrungslieferungen. Sieben weitere kamen bei einem Granatenangriff auf eine Bushaltestelle sowie bei weiteren Artillerieeinschlägen im Donezker Stadtteil Adotnoye ums Leben. Achtung, schockierende Bilder!

Das Verteidigungsministerium der selbsternannten Donzeker-Volksrepublik erklärte zu dem Angriff:

„Die Angriffe wurden aus einer Wohnsiedlung heraus verübt, einer neutralen Zone im Norden des Donezker-Flughafens. Ukrainische Kräfte führten diesen Angriff aus und zogen sich dann auf ihre Positionen zurück.“

Achtung! Sehr graphische Aufnahmen: