Raúl Castro: US-Kuba Annäherung nur bei Rückgabe von Guantánamo

Raul Castro vor Amerika-Gipfel in Panama: “Es wurde Zeit, dass ich hier im Namen von Kuba spreche”
Raul Castro vor Amerika-Gipfel in Panama: “Es wurde Zeit, dass ich hier im Namen von Kuba spreche”
Der kubanische Staatschef hat bei dem CELAC-Gipfeltreffen in Costa Rica verlauten lassen, dass eine Wiederherstellung der Beziehungen nur bei Aufhebung der Blockade und Rückgabe der US-Militärbasis Guantánamo möglich sein wird.

Fidel Castro zu Annäherung USA-Kuba: Ich vertraue den Vereinigten Staaten nicht
"Die Wiederherstellung der Beziehungen wird kaum möglich sein, solange die Blockade nicht aufgehoben worden ist und Kuba das Territorium von Guantanamo nicht zurückbekommen hat."
So äußerte sich der kubanische Staats- und Regierungschef im Rahmen des Gipfeltreffens der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribeños - CELAC), zu den Voraussetzungen einer "wirklichen" Annäherung zwischen den USA und Kuba.

Rede des kubanischen Präsidenten Raúl Castro zur Normalisierung der  Beziehungen mit den USA

Guantánamo ist seit über 100 Jahren unter US-Kontrolle. 1903 hatte die kubanische Regierung einen Leihvertrag über 99 Jahre mit den USA vereinbart, der nicht verlängert wurde. Die Nutzung durch die US-Army ist demnach seit 2003 vertragswidrig.